Tote Träumer

Krimi | Tote Träumer

Tote Träumer

Ein Jahrhundertsommer hat Hamburg fest im Griff, als bei Abrissarbeiten für die neue Hafencity eine Leiche gefunden wird, die dort seit dreißig Jahren einbetoniert war. Dieser Fund wird zur Sensation, als sich herausstellt, dass der Tote seit den 70er Jahren als gesuchter RAF Terrorist auf den Steckbriefen des BKA stand.

Hauptkommissar Schmitz beginnt zu ermitteln. Doch seine Konzentration gilt anderen Dingen, denn zur gleichen Zeit wird vor seinen Augen ein alter Schulfreund von ihm erstochen und zu allem Überfluss gerät er auch noch ins Fadenkreuz des öffentlichen Interesses. Und das nicht nur, weil er sich mit einem der größten Bauunternehmer der Stadt und einer angehenden Bundesministerin auseinandersetzen muss.

Der Fall wird für Schmitz zu einer Zeitreise in die eigene Jugend und in die jüngere Geschichte Hamburgs. Denn 1971, dem Todesjahr der einbetonierten Leiche, stand Hamburg im Brennpunkt der Ereignisse um die RAF, deren traurige Höhepunkte mehrere Tote auf beiden Seiten waren.

Dieser Hamburg Krimi von Jürgen Siegmann ist 2006 im KBV Verlag erschienen.

Aktuell nicht mehr erhältlich.
Share by: